Workshop

Quelle: Museum für Hamburgische Geschichte

Lena hat als ihr Projekt einen Workshop für das Museum für Hamburgische Geschichte erarbeitet, um den Jugendlichen durch unterschiedliche Positionen aufzuzeigen, um was für eine instabile Zeit es sich handelte, dass die Demokratie als politische Ordnung keineswegs das heutige Selbstverständnis trug und der Weg zum demokratischen Regierungsmodell keine gradlinige Entwicklung war. Damit der Zugang zu dem Thema erleichtert wird und um das Lernen abwechslungsreicher zu gestalten, hat sie einen medial aufbereiteten Workshop für die Museumspädagogik erarbeitet: Biografische Zugänge zur Sonderausstellung Revolution? Revolution! – Hamburg 1918/19.

In fünf Audiobeiträgen werden Zeitzeugenberichte im Revolutionsgeschehen vorgestellt und bearbeitet.

Hörprobe zur Kommunikation

Wie verbreiteten sich Neuigkeiten? Wie gelang man an Informationen? Vorgestellt aus der Sicht eines Postamt Angestellten auf St. Pauli, der sieht dem Geschehen nur zu. Beschreibt die Gerüchte und die Fake-News.